Telefonische Beratung unter 071 511 26 99
30% Sommer-Rabatt
Katalog kostenlos downloaden

Guter Schlaf trotz Schulterproblemen

Gesundheitliche Probleme mit der Schulter können Ein- und Durch- Schlafstörungen verursachen. Es sollte deshalb alles dafür getan werden, trotz Schulterproblemen gut schlafen zu können. Denn nichts ist für das eigene Wohlbefinden tagsüber so wichtig wie gesunder und erholsamer Schlaf. Schulterprobleme können ganz verschiedene Ursachen haben, deshalb ist eine eingehende diagnostische Abklärung zur Einleitung einer ursachenbezogenen, also kausalen Therapie sehr wichtig. Werden Schulterprobleme nicht ernst genommen, können diese auch chronifizieren und so die Lebensqualität dauerhaft einschränken. Doch soweit sollte es erst gar nicht kommen. Um Schulterprobleme in den Griff zu bekommen, sollte auch das persönliche Schlafumfeld genau in den Blick genommen werden. Denn aus vielen Untersuchungen kann abgeleitet werden, dass falsche Unterlagen, also nicht geeignete Matratzen oder Kopfkissen, noch zu schlimmeren Problemen in der Schulter führen können. Wird dieser Umstand nicht beachtet, so können die Betroffenen aufgrund der Schulterschmerzen in fast keiner Position mehr zur nächtlichen Ruhe finden.

Das menschliche Schultergelenk ist anatomisch sehr kompliziert aufgebaut und auch die Schulter umgebenden Strukturen wie beispielsweise Weichteilgewebe, Muskulatur oder Sehnen, können gereizt sein und Schulterbeschwerden noch verstärken. Um Muskulatur und Gewebe zu entlasten und somit die Schmerzen zu lindern, kommt es ebenfalls ganz entscheidend auf die richtige Schlafunterlage an. Es sollte dabei stets angestrebt werden, die Schulter orthopädisch korrekt zu lagern, denn dies kann Schmerzen am Schultergelenk lindern oder bestenfalls sogar ganz verhindern. Es ist also eine gute Haltung in jeder Schlafposition erforderlich, um beide Schultern optimal zu entlasten. Insbesondere 3 Faktoren spielen dabei eine entscheidende Rolle. Denn es ist das optimale und ergonomische Zusammenspiel aus Kopfkissen, Matratzen und Lattenroste, damit die Schulter optimal in die Unterlage einsinken und sich während des Schlafes entspannen kann.

Die richtige und passende Kombination aus Kissen, Matratze und Lattenrost ist natürlich individuell und darf dann als optimal bezeichnet werden, wenn nach einem tiefen Schlaf die Schulter erholt und schmerzfrei ist. Beim Kissen sollte darauf geachtet werden, dass die Schulter nicht nach vorne abknicken kann. Spezielle Nacken Stützkissen sind für diesen Zweck gut geeignet. Die SWISSpur Matratzen aus der Vital-Serie bieten mit ihren speziellen Schulterzonen aus Federelementen, der Schulter die ideale Möglichkeit, druckentlastend einzutauchen, wie z.B. bei der Vital Select 24. Eine Matratze kann noch so hervorragend sein, nutzt aber der Schulter-Gesundheit nur wenig, wenn die Auswahl des Lattenrostes nicht beachtet wird. Lattenroste bilden im Idealfall mit der Matratze eine Komfortzone, um die Schulter während des Schlafes optimal zu entlasten. Bei den Lattenrosten der SWISSpur Modul+ Serie gewährt ein spezielles Tellersystem aus Modulen eine zusätzliche Druckentlastung für die Schulter, ideal bei Schulterschmerzen. Beste Matratzen und ideale Lattenroste erhalten Sie von SWISSpur, sie erfüllen genau diesen Zweck in hochwertiger Schweizer Produktqualität. Es kommt natürlich auch darauf an, welche Schlaflage individuell bevorzugt wird. Bei Seitenschläfen ist es beispielsweise wichtig, dass Matratze und Lattenrost so ausgerichtet werden, damit die Wirbelsäule eine möglichst gerade Linie bildet.