☏ Telefonische Beratung unter 071 511 26 99
Lattenrost quietscht: Das hilft gegen das knarren
Autor*in12.09.2022
Logo
Michael Janzik

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Inhalte

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Wenn das Bett knarrt, kann das Ihren Schlaf unter Umständen beeinträchtigen. Haben Sie einen eher leichten Schlaf, können Sie beim Umdrehen aufwachen, wenn der Lattenrost quietscht. Wir möchten in diesem Ratgeber zeigen, was Sie tun können, wenn Lattenrost oder Mittelgurt quietscht. 

Mögliche Ursachen für das quietschen 

Die Ursachen für einen quietschenden Lattenrost können dabei ganz unterschiedlich sein. Nicht immer liegt es an den Latten selbst und nicht immer müssen Sie direkt über die Anschaffung eines neuen Lattenrosts nachdenken.

Die häufigsten Ursachen finden Sie hier zusammengefasst:

1. Lattenrost reibt auf dem Bettgestell

Sehr häufig quietscht der Lattenrost, weil er nicht mehr gleichmässig auf dem Bettrahmen aufliegt. Wenn Sie sich nun im Bett bewegen, rutscht der Lattenrost etwas hin und her und sorgt so für die unangenehmen Geräusche. Sie können den Lattenrost ganz einfach fixieren.

So lässt sich das Quietschen beheben:

  1. Besorgen Sie sich im Haushaltsmarkt Filzschieber oder kleine Abstandshalter und beheben Sie damit die kleinen Unebenheiten zwischen Rost und Bettrahmen.
  2. Überprüfen Sie ausserdem, ob sich Latten gelockert haben. Die Latten sollten immer fest in den Gummikappen eingelagert oder auf anderem Weg sicher befestigt sein. Erneuern Sie gerissene Gummikappen daher.
Schweizer Luxusbetten

2. Lattenrost nicht fest verschraubt und instabil

Möglicherweise rutscht Ihr Lattenrost hin und her, weil er nicht fest verschraubt und daher instabil ist.

So lässt sich das Quietschen beheben:

  1. Ziehen Sie alle Schrauben mit dem Inbusschlüssel oder Schraubenzieher nach. Sollte Ihr Lattenrost ohnehin lose auf dem Bettrahmen aufliegen, helfen auch in diesem Fall die Filzgleiter, damit er weniger rutscht.
  2. Alternativ können Sie den Rost auch am Bett festschrauben. Allerdings lässt er sich danach nicht mehr einfach abnehmen.

3. Verstellbarer Lattenrost mit metallenen Teilen

Metallteile beginnen nach einiger Zeit leider, unangenehme Geräusche machen. Bei Türscharnieren verhält sich das ja nicht anders. Die ölt man in so einem Fall. Bei Betten und Lattenrosten sind sich viele jedoch unsicher: Kann man den Lattenrost ölen? Ja, das können Sie!

So lässt sich das Quietschen beheben:

  1. Reiben Sie die metallenen Teile vorsichtig mit etwas Öl ein.
  2. Alternativ erfüllt auch ein Silikonspray den gleichen Zweck.

4. Nicht der Lattenrost, sondern das Bettgestell quietscht

Natürlich kann es auch sein, dass nicht der Lattenrost, sondern das Bettgestell die Quietschgeräusche verursacht. Um herauszufinden, ob der Lärm vom Rost oder dem Bettgestell selbst kommt, nehmen Sie den Lattenrost ab und bewegen Sie das Bett ein wenig.

So lässt sich das Quietschen beheben:

  1. Wenn Sie merken, dass tatsächlich das Bett selbst der Übeltäter ist, ziehen Sie alle Schrauben vorsichtig nach.
  2. Anschliessend ölen Sie betroffene Stellen vorsichtig.

5. Defekte Kunststoffhalterungen 

Stellen Sie an Bettrahmen oder Lattenrost defekte Kunststoffhalterungen fest, haben Sie mit ziemlicher Sicherheit eine Störgeräusch-Quelle ausgemacht.

So lässt sich das quietschen beheben:

  1. Tauschen Sie die defekten Verankerungen durch neue aus
  2. oder bearbeiten Sie diese mit einem starken Kleber, so dass Sie wieder intakt sind.

 

Schweizer Luxusbetten

 

Was kann man tun, wenn das Quietschen einfach nicht aufhört? 

Sollte das Bett oder der Lattenrost trotz all Ihrer Bemühungen weiterhin quietschen, sollten Sie das Ersetzen einzelner Teile an Ihrem Bett in Erwägung ziehen.

Möglicherweise ist es dann schlichtweg ein Materialverschleiss, der zu den unangenehmen Geräuschen führt. Hier hilft nur mehr die Anschaffung eines neuen Rostes oder neuen Bettgestells

Fazit

Bevor Sie direkt über eine Neuanschaffung nachdenken, können Sie versuchen, das lästige Quietschen mit einigen einfachen Mitteln zu beseitigen. Sollte das nicht gelingen, zögern Sie nicht zu lange, über den Kauf eines neuen Lattenrostes nachzudenken. Ihr erholsamer Schlaf sollte es Ihnen wert sein. In unseren SWISSpur Onlineshop finden Sie zahlreiche hochwertige Premium Lattenroste.

Lassen Sie sich diese Artikel nicht entgehen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen