☏ Telefonische Beratung unter 071 511 26 99
Die richtige Schlafposition: Erholsam und gesund schlafen
Autor*in21.09.2022
Logo
Michael Janzik

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Inhalte

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Wenn es um die ideale Schlafposition geht, sind die Gewohnheiten ganz unterschiedlich. Aus ergonomischer Sicht gilt die Rückenlage als beste Schlafposition. Die meisten Menschen bevorzugen jedoch die Seitenlage als Schlafstellung. Unabhängig von der Schlafstellung selbst spielt natürlich auch die richtige Wahl der Matratze und des Lattenrostes eine wichtige Rolle dabei, erholsamen Schlaf zu finden.

Die beliebtesten Schlafpositionen im Überblick 

Hier ein kurzer Überblick, welche Schlafposition für Sie am gesündesten ist. 

Rückenlage

Allgemein gilt die Rückenlage als gesündeste und vorteilhafteste Schlafposition. Sie können in dieser Lage frei und unbeschwert atmen und ihr Nacken und Rücken ist bestmöglich entlastet. Ihr Körpergewicht wird gleichmässig auf der Matratze verteilt und Ihre Wirbelsäule kann ihre natürliche S-Form einnehmen, was der Regeneration Ihrer Bandscheiben sehr förderlich ist.

Die Vorteile der Rückenlage:

  • Besonders entlastend für Ihre Wirbelsäule und Bandscheiben.
  • Sie können frei atmen.
  • Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, ist diese Schlafposition für Sie die vorteilhafteste.

Die Nachteile der Rückenlage:

  • Da sich Rückenschläfer nachts in der Regel jedoch sehr wenig bewegen, sollten Sie unbedingt auf die richtige Matratze achten.
  • Wenn Sie unter Schlafapnoe leiden, sollten Sie eine andere Schlafposition bevorzugen.
  • Die Rückenlage begünstigt schnarchen.

Aufgrund der geraden und gestreckten Körperhaltung gelten Rückenschläfer übrigens als die “Könige des Schlafes”.

Welche Matratze am besten zu Ihnen passt, lesen Sie im Beitrag: Welche Matratze passt zu mir?

 

Premium Matratzen

 

Seitenlage

Aus ergonomischer Sicht ist es grundsätzlich gesund, auf der Seite zu schlafen. Neben der Rückenlage wird diese Schlafstellung empfohlen. Ihre Wirbelsäule wird beim Liegen auf der Seite optimal entlastet. Auf welcher Seite man schlafen sollte, dabei scheiden sich jedoch die Geister.

Schlafen Sie auf der rechten Seite, üben Sie mehr Druck auf Ihr Herz aus. Bei Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen empfiehlt sich das Liegen auf der rechten Seite weniger.

Liegen Sie hingegen links, gelangt mehr Druck auf Ihren Magen und Ihre inneren Organe. Wenn Sie häufig unter Sodbrennen leiden, sollten Sie daher nicht links liegen.

Die Vorteile der Seitenlage:

  • Die Schlafposition gilt als besonders bequem.
  • Ihre Wirbelsäule wird optimal entlastet.
  • Beste Lage für Schwangere, für Menschen, die unter Schlafapnoe oder Schnarchen leiden

Die Nachteile der Seitenlage:

  • Ihr Schulter- und Hüftbereich kann, besonders bei nicht idealer Matratze, komprimiert werden.
  • Es besteht das Risiko, dass Sie auf einem Arm oder einer Hand liegen und diese “einschläft”, da die Blutzufuhr abgeschnitten wird.
  • Sie benötigen ein zusätzliches Seitenschläferkissen, um zu vermeiden, dass die Wirbelsäule im Halsbereich absinkt

Bauchlage

In Bauchlage schlafen gilt leider als am wenigsten vorteilhaft. Ihre Wirbelsäule liegt dabei nicht in ihrer natürlichen S-Kurve und Sie verdrehen Nacken und Kopf, besonders dann, wenn Sie bei der Schlafposition die Arme über den Kopf nehmen.

Die Vorteile der Bauchlage:

  • Sie wird von einigen als besonders bequem empfunden.

Die Nachteile der Bauchlage:

  • Ihre Wirbelsäule kann weniger gut entlasten - bei einer nicht idealen Matratze sinkt sie sogar ins Hohlkreuz.
  • Ihre Lendenwirbelsäule wird stark belastet, Sie riskieren Schmerzen.
  • Ihr Kopf überdreht zur linken oder rechten Seite, was Verspannungen und Schmerzen mit sich bringen kann.
  • Sie haben weniger Atemfreiheit, da Ihre Brust gegen die Matratze drückt.

Möchten Sie dennoch in der Bauchlage schlafen, achten Sie unbedingt auf eine eher härtere Matratze, die Ihre Wirbelsäule vor dem Einsinken bewahrt und wählen Sie zusätzlich ein flaches, festeres Kopfkissen.

Embryonallage

Die Embryostellung ist eine gesonderte Schlafposition im Rahmen der Seitenlage. Sie schlafen dabei eingerollt wie ein Baby und ziehen die Knie dabei nach oben.

Die Position wird von sehr vielen Menschen als die bequemste Schlaflage überhaupt empfunden, da sie an die Lage als Baby im Mutterleib erinnert. Da viele von uns durch das viele Sitzen tagsüber bei der Arbeit zudem eine verkürzte Rumpfmuskulatur haben, wird sie auch dadurch bedingt als besonders angenehm empfunden.

Aus gesundheitlicher Sicht ist diese Stellung allerdings nicht so sehr zu empfehlen.

Die Vorteile der Embryonallage:

  • Viele Menschen fühlen sich in der Lage besonders geborgen.

Die Nachteile der Embryonallage:

  • Ihre Wirbelsäule wird nicht entlastet und ist im Schlaf stark gekrümmt.
  • Ihre Bandscheiben können dadurch nicht regenerieren, Rückenschmerzen drohen.
  • Ihr Brustkorb wird eingeengt, was ihre Bauch- und Zwerchfellatmung einschränkt

Schlafen mit sehr angewinkelten Beinen ist daher eher ungesund. Verbessern Sie, wenn möglich, Ihre Schlafstellung in eine halbfötale Lage - dabei sind die Beine nur leicht angewinkelt und der Rücken nicht ganz so sehr gekrümmt.

In unserem Shop finden Sie  Matratzen nach Schlafposition geordnet. Schauen Sie gern vorbei. 

Schmerzen beim Schlafen: Die beste Schlafposition bei…

Die beste Schlafposition bei…

Empfohlene Schlafposition 

Nackenschmerzen 

Rückenlage, möglichst mit Nackenstützkissen

Hüftschmerzen 

Rückenlage

Schulterschmerzen 

Rückenlage, liegen Sie nie seitlich auf der schmerzenden Seite

Rückenschmerzen 

Rückenlage oder Seitenlage, ggfs. mit Kissen zwischen den Knien

Erkältungssymptomen 

Rückenlage - schlafen Sie in dem Fall erhöht mit einem Kissen

Regelschmerzen 

Embryonalstellung - das nimmt Druck von Ihren Bauchmuskeln

Sodbrennen 

Seitenlage, liegen sie unbedingt links

Einer Schwangerschaft 

Seitenlage, möglichst links

Lagerungsschwindel 

Rückenlage

Skoliose

Rückenlage

Piriformis-Syndrom 

Rücken- bzw. Seitenlage - strecken Sie in jedem Fall die Beine aus

Geierhals

Rückenlage, möglichst mit Stützkissen

Rundrücken

Rückenlage


Häufige Fragen zur richtigen Schlafposition 

Die richtige Schlafposition ist ein viel diskutiertes Thema. Zurecht - denn schliesslich sollten wir uns im Schlaf bestmöglich erholen und der Körper sollte sich vom Tag regenerieren können. 

In unserem Shop finden Sie  Matratzen nach Schlafposition geordnet. Schauen Sie gern vorbei. 

Welche Schlafposition ist am gesündesten? 

Als am gesündesten gilt die Rückenlage. Sie können hier frei atmen und entlasten Ihre Wirbel und Bandscheiben optimal. 

Warum sollte man nicht auf der linken Seite schlafen? 

Da sich Ihr Herz eher links im Brustkorb befindet, üben Sie beim Schlafen auf der linken Seite Druck darauf aus. Besonders wenn Sie zu Bluthochdruck oder Herz-Kreislauf-Problemen neigen, ist das nicht empfehlenswert. 

Schlafposition umgewöhnen - So geht's

Wenn Sie Ihre Schlafposition ändern möchten, dann gelingt das sicher nicht von einer Nacht zur nächsten. Tasten Sie sich allmählich vor.

Wenn Sie auf dem Rücken schlafen lernen möchten, dann legen Sie sich zum Einschlafen in Rückenlage. Machen Sie es sich möglichst bequem und versuchen Sie so lange wie möglich in der Position zu bleiben, auch wenn Sie zum endgültigen Einschlafen vielleicht noch in eine andere Stellung wechseln müssen. 

Was ist die beste Schlafposition für das Herz?

Tatsächlich wollen Forscher herausgefunden haben, dass das Schlafen auf der rechten Seite die beste Schlafposition für Herz und Hirn ist. Ihr Herz kann in der Position befreit arbeiten. Und ihr Hirn kann in der Lage, besonders gut Abfallstoffe abtransportieren und sich von Müll befreien.  

Wie hoch soll der Kopf beim Schlafen liegen?

Ihr Nacken sollte unbedingt gerade liegen, der Kopf darf dabei weder verdreht noch geknickt sein. Je härter Ihre Matratze ist, desto höher sollten Sie auch Ihr Kissen wählen. 

Sie möchten mehr über Matratze Härtegrade erfahren? Dann geht es hier zum passenden Beitrag.

 

Premium Matratzen

 

Fazit

Die richtige Schlafposition entscheidet darüber, wie erholt und frisch Sie in den nächsten Tag starten und auch, ob Sie mit Schmerzen aufwachen. Falls Sie morgens öfter mit Beschwerden oder Verspannungen aufstehen, sollten Sie Ihre Schlafposition überdenken.

Weitere tolle Beiträge und Schlaf-Tipps für dich:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen