☏ Telefonische Beratung unter 071 511 26 99
Seniorenbetten, die richtige Wahl
Autor*inNov 11, 21
Logo
Michael Janzik

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

contents

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Leider bleiben wir Menschen nicht für immer jung, so schön das auch wäre. Mit dem zunehmenden Alter kommen die ersten Zipperlein, welche den Alltag erschweren. Aber nur wenn Sie gut schlafen, können Sie morgens frisch in den neuen Tag starten. Und besonders gut schlafen lässt es sich in Seniorenbetten.

In solchen altersgerechten Betten können sie sich ganz einfach hineinlegen und auch bequem wieder aufstehen. Dank der Komforthöhe der Bettgestelle wachen Sie ohne Rückenschmerzen oder Schmerzen in den Beinen wieder auf.

Was Seniorenbetten ausmachen

In keinem Fall sind Seniorenbetten mit Pflegebetten zu vergleichen und haben auch nichts mit Krankenhausbetten gemeinsam. Sie unterscheiden sich lediglich in der Rahmenhöhe von normalen Betten.

Während normale Betten meistens mit einer Höhe von 40 Zentimetern daherkommen, haben seniorengerechte Betten eine Höhe zwischen 50 und 60 Zentimeter. Das allein macht einen grossen Unterschied aus.

Nicht umsonst werden diese Betten auch als Komfortbetten bezeichnet. Sie sind auch ideal zum Hinsetzen. Morgendliches Ankleiden wird Ihnen deutlich leichter fallen. Wenn Sie auf der Bettkante sitzen, sind die Beine schon fast ausgestreckt.

Ein positiver Nebeneffekt: Auch das Putzen unter den Betten lässt sich viel leichter erledigen.

Schauen Sie gern in unserem Sortiment für Premium Matratzen vorbei. Hier finden Sie bestimmt die Richtige.

Die passende Grösse finden

Natürlich muss das Bett auch ihren Vorstellungen und Wünschen entsprechen, da es Sie viele Jahre zuverlässig begleiten soll. Daher gibt es selbstverständlich Seniorenbetten in vielen Ausführungen.

So können Sie sich zwischen Einzel- und Doppelbetten entscheiden und bei einigen Modellen stehen sogar bis zu fünf Grössen zur Auswahl. Das fängt bei 90 x 200 cm an und hört bei 180 x 200 cm auf. Aber nicht nur das höhere Bett ist ausschlaggebend, auch die Matratzen müssen zum Modell passen. 

Sie möchten wissen, welcher Härtegrad Ihrer Matratze für Sie am besten ist? Lesen Sie den passenden Beitrag dazu.

Individualisierte Matratze

In welchem Still soll das Seniorenbett sein?

Die meisten seniorengerechten Betten sind einem zeitlosen Stil gehalten. Durch eine puristische Optik und klare Formen passen sie sich wunderbar jedem Schlafzimmerstil an. Zwar können Sie komfortabler schlafen, aber der Einrichtungsstil bleibt.

Wenn sie sich verändern möchten, greifen Sie zu einem Bett im Landhausstil. Schöne Hölzer aus echter Eiche oder Zirbe mit hübschen Details wirken rustikal, sind aber dennoch elegant.

SWISSpur fertigt z.B. Schweizer Massivholzbetten in der Schweiz auf Mass aus Arvenholz oder Eiche.

Schauen Sie gern in unserem Sortiment für Premium Matratzen vorbei. Hier finden Sie bestimmt die Richtige.

Der richtige Lattenrost für das Bettgestell

Nur wenn der Lattenrost und die Matratze zu Ihrem Modell passt, schlafen Sie gut und wachen erholt auf.

Zum Verständnis: Je kleiner der Abstand zwischen den Federleisten ist und umso schmaler sie sind, desto besser ist der Liegekomfort.

Neben den Klassikern aus Holz werden die sogenannten Tellerlattenroste immer beliebter. Statt den üblichen Federleisten besitzen diese Modelle flexible Drehscheiben. Somit passt sie sich perfekt den Körperformen an.

Der SWISSpur Lattenrost Modul+ ist der ideale Schweizer Lattenrost in Kombination aus Tellern und Leisten.

Lesetipp-Box:

Welche Matratze bei Rückenschmerzen

Welche Matratze bei Schulterschmerzen

Matratze Bandscheibenvorfall

Schadstofffreie Matratzen

Ein elektrisch verstellbarer Lattenrost ist ein besonders komfortables Modell. Die meisten haben sieben Zonen und lassen sich per Handschalter oder Fernbedienung auf die gewünschte Höhe einstellen.

Wichtig ist, dass sich jede Körperzone unabhängig voneinander einstellen lässt. So können Sie Rücken, Beine, Füsse und den Kopf exakt so positionieren, wie Sie es haben wollen.

Bequemer wäre es noch, wenn sich die Positionen stufenlos einstellen lassen. Aber messen Sie unbedingt den Abstand zwischen Lattenrostauflage und dem Fussboden. Denn ein verstellbarer Lattenrost bringt einen Motor mit und braucht eine Einbautiefe von ca. 18 bis 20 cm.

Elektrische Premium Lattenroste von SWISSpur aus der Schweiz haben Flachbaumotoren und benötigen keine spezielle Einbautiefe.

Die Matratze für den erholsamen Schlaf

Viele Gesundheitsbetten für Senioren besitzen eine verstellbare Rahmenhalterung, sodass Sie selbst entscheiden können wie hoch Sie liegen möchten. Dabei variieren die Einlasstiefen etwa um die 10 bis 20 Zentimeter bis hin zu Modellen mit einer fünffachen Erhöhung.

Falls Ihre Matratze höher ist als der Standard haben Sie die Möglichkeit, den Einlass zu verringern, damit die Matratze nicht rutscht und Ihren Schlaf stört.

Wenn Sie vorhaben sich neue Matratzen für das Seniorenbett zu besorgen, müssen diese mit dem Bett kompatibel sein. Insbesondere gilt das, wenn es ein elektrisch verstellbarer Lattenrost sein soll.

Für einen erholsamen Schlaf, lesen Sie auch diesen Beitrag.

Individualisierte Matratze

Das könnte Sie auch interessieren:

Welche Matratze bei Skoliose?

ISG-Blockade Schlafposition

Druckentlastende Matratze

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen