☏ Telefonische Beratung unter 071 511 26 99
Der richtige Härtegrad für Boxspringbetten
Autor*in09.09.2022
Logo
Michael Janzik

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Inhalte

Ich beschäftigte mich seit mehr als 20 Jahren damit, wie Menschen mit den richtigen Matratzen und Schlafsystemen erholsam und gesund schlafen können.

Ein Boxspringbett ist der Traum vieler. Man findet sie in Luxushotels und auf Kreuzfahrtschiffen und Sie gelten als inbegriff der perfekten Nachtruhe.
Doch ein wenig Skepsis bleibt meist, denn Boxspringbetten gelten als relativ weich. In der Tat müssen Sie in puncto Härtegrad einiges beachten. Wir erklären, was Sie dazu wissen sollten.

Was ist der Härtegrad bei einem Boxspringbett?

Ganz genauso wie bei herkömmlichen Matratzen sind auch beim Boxspringbett die Härtegrade von 1 bis 5 durchnummeriert. Die Härtegrade richten sich nach einigen Kriterien wie beispielsweise Ihrem Gewicht.

Das Liegegefühl ist dennoch ein etwas anderes. Denn während die Matratze bei normalen Betten auf einem Lattenrost aufliegt, haben Sie beim Boxspringbett ein gefedertes Untergestell, das Boxspring, was soviel bedeutet wie “Sprungfeder”. 

Luxus-Boxspringbett

Welche Härtegrade gibt es?

Wie bei anderen Matratzen auch gibt es beim Boxspringbett die Härtegrade 1 - 5. Auch hier bedeutet 1 “sehr weich” und 5 “sehr hart”. Da es sich beim Liegen jedoch etwas anders anfühlt, benötigen Sie beim Boxspringbett möglicherweise einen anderen Härtegrad als bei einem herkömmlichen Bett. 

Boxspringbett Härtegrad - H1

Härtegrad H1 ist der weichste, den es gibt. Er wird für Personen unter 60 Kilo empfohlen. Da Boxspringbetten jedoch ohnehin als recht weich empfunden werden, ist dieser Härtegrad nur sehr selten. Er verliert zudem schnell an Stabilität, wenn Sie schwerer als 60 Kilo sind. 

Boxspringbett Härtegrad - H2

Härtegrad H2 ist weich bis mittelfest und zählt zu den am meisten verkauften Härtegraden. Da er optimal für Personen zwischen 60 und 80 Kilo ist, wird er besonders häufig an Frauen verkauft. Dieser Härtegrad ist bei Seitenschläfern sehr beliebt, da er weich genug ist, um Schulter und Becken optimal einsinken zu lassen. Wenn Sie sich in der genannten Gewichtsklasse befinden, können Sie hier eine gute Stabilität für Ihre Wirbelsäule erwarten. 

Boxspringbett Härtegrad - H3

Härtegrad H3 ist mittelhart und der am häufigsten verkaufte Härtegrad. Er eignet sich für Menschen zwischen 80 und 100 Kilo und wird gerne auch von Paaren gewählt. Da er eine optimale Unterstützung im Lenden - und Nackenwirbelbereich bietet, ist er für Rückenschläfer sehr zu empfehlen. 

Boxspringbett Härtegrad - H4

Härtegrad H4 ist fest bis sehr fest und für Personen über 100 Kilo gut geeignet. Er wird Bauchschläfern gerne empfohlen, da der Bauch nicht einsinken kann und so beim Schlafen kein Hohlkreuz entsteht. 

Boxspringbett Härtegrad - H5

H5 ist der härteste Grad, den es bei Boxspringbetten gibt und daher sehr selten. Er wird nur für sehr schwere Menschen empfohlen. Oftmals besteht, je nach Hersteller, kaum mehr ein Unterschied zwischen H4 und H5

Schauen Sie sich gern in unserem Shop die große Auswahl an Boxspringbetten an.

Welchen Härtegrad sollte ich wählen?

Mehrere Faktoren sind dafür entscheidend, welcher Härtegrad für Sie ideal ist. Die drei wichtigsten sind Ihre Größe, Ihr Körpergewicht und Ihre Schlafposition

Größe und Körpergewicht 

Ihre Wirbelsäule sollte im Schlaf möglichst gerade liegen. Dazu müssen Härtegrad des Boxspringbettes und Ihr Gewicht zueinander passen.

Denn ist das Bett zu hart, liegt Ihre Wirbelsäule auf und krümmt sich unnatürlich.

Ist das Bett hingegen zu weich, sinken Sie zu tief ein und werden vom Bett im Schlaf nicht mehr optimal gestützt.

Wenn Sie sehr gross sind, sollten Sie ausserdem ein Bett wählen, das es Ihnen ermöglicht, sich im Schlaf zu bewegen und die Stützfunktion der Matratze dabei vollumfänglich zu haben. Möglicherweise benötigen Sie ein grösseres Mass oder sogar ein Boxspringbett in Übergrösse.

Schlafposition

Der Härtegrad des Boxspringbettes muss ausserdem zu Ihrer bevorzugten Schlafposition passen.

Besonders Bauchschläfer, die leider ja die ungesündeste Position gewählt haben, benötigen eine möglichst harte Unterlage, um nicht ins Hohlkreuz zu sinken.

Wenn Sie hingegen Seitenschläfer sind, drehen Sie sich nachts durchschnittlich häufiger als andere und sollten ein Bett mit unterschiedlichen Liegezonen bevorzugen, das hart genug ist, um Ihrer Wirbelsäule Stabilität zu geben, jedoch weich genug, um Schultern und Becken einsinken zu lassen.

Kann man den Härtegrad bei einem Boxspringbett verändern? 

Der Härtegrad des Boxspringbettes selber lässt sich leider nicht verändern, weshalb Sie sich bei der Auswahl wirklich gut beraten lassen sollten. Jedoch können Sie dank eines Toppers ein wenig nachhelfen.

Besonders in den ersten Wochen fühlt sich das Bett für viele relativ hart an, bis es sich vollständig an Sie angepasst hat. Die Zeit können Sie mit einer weicheren Topper-Auflage gut überbrücken.

Luxus-Boxspringbett

Fazit

Wenn Sie ein Boxspringbett haben, das optimal zu Ihrer Grösse und Ihrem Gewicht passt, dann steht Ihnen ein wirklich traumhaftes Schlaferlebnis bevor. Denn Boxspringbetten ermöglichen einen wirklich hohen Liegekomfort. 

Sie haben noch mehr Fragen zum Boxspringbett? Die folgenden Artikel geben Ihnen die Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen